• Menu
  • Menu
visite-france-plus-belles-villes

Besichtigungstour durch Frankreich: Top 15 der besten Städte, die man gesehen haben muss (außer Paris)

Du möchtest demnächst Frankreich besuchen und fragst dich, welche die schönsten Städte sind? Wir haben unsere Lieblingsstädte in Frankreich zusammengestellt. Folgen Sie dem Reiseführer!

Frankreich hat weit mehr als nur Paris, nämlich eine Reihe unglaublich schöner Städte, die nur darauf warten, von dir erkundet zu werden. Im ganzen Land gibt es Geschichte im Überfluss, und Kathedralen, Schlösser, Kultur und die feine Küche locken Sie gemeinsam auf eine Entdeckungsreise durch alles, was französisch ist.

Mit einer solchen Fülle an wunderbaren Sehenswürdigkeiten sind die besten Städte Frankreichs einfach eine Freude zu besuchen!

Lyon

Lyon, die drittgrößte Stadt des Landes, liegt an der Stelle, an der die Flüsse Rhône und Saône zusammenfließen. Dank ihrer strategischen Lage konnte sie seit ihrer Gründung durch die Römer im Jahr 43 v. Chr. Händler und Industrie in die Stadt locken.

Ein geordneter und anspruchsvoller Ort, Gebäude aus der Renaissance säumen seine Straßen. In Lyon mischt sich Neues und Altes harmonisch, mit einem reichen kulturellen Erbe, das gastronomische Köstlichkeiten und eine raffinierte Architektur umfasst. Die Kathedrale von Lyon ist eine der beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten, und die Altstadt ist angenehm zu durchstreifen. Versäumen Sie es nicht, die üppige Küche der Stadt zu probieren, bevor Sie Ihren Weg fortsetzen.

Standort, Erfahrungsberichte und Route: Weitere Informationen

Bordeaux

Bordeaux liegt an den Ufern des Flusses Garonne und ist eine Großstadt, die viel zu bieten hat. Ihre beeindruckende Altstadt ist angenehm zu durchstreifen, und die ausgestellte Architektur ist bezaubernd. Rund um den Place de la Bourse stehen Herrenhäuser aus dem 18. Jahrhundert neben dekadenten Palästen, und es gibt zahlreiche Kunstmuseen.

Mit seiner modernen Seite verfügt Bordeaux über eine blühende Universitätsgemeinschaft. In den letzten Jahren sind eine Reihe von Vintage-Läden entstanden. Für einen gemütlichen Spaziergang begeben Sie sich zu den Quais und bewundern Sie das Wasser des Flusses. Nachts ist der Blick auf die Lichter der Stadt von der Pont de Pierre, die in der napoleonischen Zeit erbaut wurde, magisch. Nachts ist der Blick auf die Lichter der Stadt von der aus der napoleonischen Zeit stammenden Pont de Pierre aus magisch.

Standort, Erfahrungsberichte und Route: Weitere Informationen

Ajaccio

Ajaccio, die Hauptstadt der Insel Korsika, liegt auf der bezaubernden Mittelmeerinsel Korsika und ist einen Besuch wert, und sei es nur, um sie als Ausgangspunkt für die Erkundung der wunderschönen Landschaft um sie herum zu nutzen.

Die Altstadt selbst bietet hübsche Straßen zum Spazierengehen, während der Hafen, der sie umgibt, Bilder der Côte d’Azur hervorruft. Ajaccio, das als Geburtsort Napoleons berühmt ist, ist recht angenehm zu besuchen, ohne die Stadt in Brand zu setzen.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: weitere Informationen

La Rochelle

La Rochelle, das wegen seiner Kalksteingebäude, die nachts wunderschön beleuchtet werden, auch die “weiße Stadt” genannt wird, ist ein reizvoller Ort, den man besuchen sollte. Einst ein wichtiger Seehafen, sind der alte Hafen, das historische Zentrum und die malerische Strandpromenade Gründe für einen Besuch in La Rochelle. Mit einem riesigen Yachthafen im Port des Minimes und Sandstränden in der Umgebung ist es ein angenehmer und entspannter Ort, um Zeit zu verbringen.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: Weitere Informationen

Marseille

Die zweitgrößte Stadt Frankreichs ist ein vielfältiger Schmelztiegel von Menschen und Kulturen, die alle Marseille als ihr Zuhause bezeichnen. Die lebhafte Hafenstadt, die traditionell als düster und etwas heruntergekommen galt, hat in den letzten Jahren eine Art Renaissance erlebt, auch wenn ihre Hauptattraktionen die gleichen geblieben sind.

Der alte Hafen zum Beispiel ist ein magischer Ort, von dem aus man die Fischer beobachten kann, die mit ihrem Fang ans Ufer zurückkehren. Er ist das Herz von Marseille, und hier können Sie die Stadt wirklich in sich aufnehmen. Das älteste Viertel, Le Panier, ist auf jeden Fall einen Besuch wert, ebenso wie die erstaunliche Kathedrale Notre Dame de Major, die hoch über dem Meer thront.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: weitere Informationen

Colmar

Colmar liegt in der Region Elsass und hat aufgrund seiner Nähe zu Deutschland im Laufe seiner Geschichte schon viele Male den Besitzer zwischen den beiden Nationen gewechselt. Touristen strömen in die Stadt wegen ihrer erstaunlichen Altstadt, die gepflasterte Gassen und reizvolle Kanäle so perfekt kombiniert, und wegen der charakteristischen Häuser, die die Straßen säumen.

Kirchen und Museen sind überall verstreut, und der Isenheimer Altar ist besonders beeindruckend zu sehen. Da es sich um eine Weinregion handelt, sollten Sie sich die Zeit nehmen, einige der besten Weine zu probieren, die Colmar zu bieten hat.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: weitere Informationen

Annecy

Annecy liegt nördlich der Alpen und ist aufgrund seiner Nähe zu Genf sowie seines historischen Stadtzentrums ein beliebter Tagesausflug für Touristen. Auch bekannt als das “Venedig Savoyens”, durchziehen malerische Kanäle Annecy und schlängeln sich zwischen den alten Gebäuden hindurch.

An den Ufern des Lac d’Annecy ist die Umgebung der Stadt wunderschön, und Besucher können wandern, Rad fahren oder in den nahegelegenen Naturattraktionen schwimmen. Mit einem im Zentrum gelegenen Schloss aus dem 14. Jahrhundert ist es ein malerischer und einprägsamer Ort, den man besuchen kann, auch wenn es im Sommer etwas überfüllt sein kann.

Standort, Erfahrungsberichte und Route: weitere Informationen

Avignon

Berühmt für die Päpste, die sich in der Stadt niederließen, nachdem sie im 14. Jahrhundert aus Rom geflohen waren, war Avignon eine Zeit lang im Mittelalter die Hauptstadt der katholischen Kirche. Der kolossale Palast, den die Päpste errichteten, beeindruckt durch seine Größe und seine gotische Architektur, während die Stadtmauern, Türme und Tore, die die Altstadt säumen, ebenfalls fantastisch anzusehen sind.

Die Altstadt ist wunderschön von der Rhône umgeben, die sich rundherum schlängelt. Die beste Zeit für einen Besuch ist während des Kunstfestivals im Juli, aber Sie müssen sich Ihren Weg durch die Menschenmassen dieses beliebten Ausflugsziels bahnen.

Standort, Erfahrungsberichte und Route: Weitere Informationen

Biarritz

Früher war dieser Badeort ein Spielplatz der Reichen und Berühmten, heute zieht er Familien, Surfer und Sonnenanbeter an. Biarritz liegt im Departement Pyrénées-Atlantiques am Golf von Biskaya und ist für seine schöne Küste und seine ausgezeichneten Strände bekannt, die seine Hauptattraktion darstellen. Die Stadt ist zwar nicht besonders malerisch, aber ihre Lage am Wasser gleicht diesen kleinen Nachteil mehr als aus.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: weitere Informationen

Straßburg

Straßburg, die Hauptstadt des Elsass, hat ein erstaunliches historisches Zentrum und liegt strategisch günstig am Westufer der Rhône. Folglich wurde sie im Laufe ihrer langen Geschichte von Frankreich und Deutschland umkämpft.

Heute jedoch glitzern die Gebäude der Europäischen Union in der Sonne und tragen zusammen mit den Studentenmassen dazu bei, dieser alten Stadt ein modernes Flair zu verleihen. Die gotische Kathedrale ist einfach atemberaubend, ebenso wie das charmante Petite France, das den alten Teil der Stadt beherbergt.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: Weitere Informationen

Dijon

Dijon, die ehemalige Hauptstadt der Herzöge von Burgund, blühte im 14. und 15. Jahrhundert auf, da die Stadt die Künste und Wissenschaften förderte. In dieser Hinsicht ist es aufgrund der charmanten Skulpturen und der Architektur angenehm, durch das historische Zentrum der Stadt zu schlendern, wobei die Kathedrale besonders strahlend ist. Obwohl Dijon nicht riesig ist, lohnt es sich auf jeden Fall, ein paar Tage dort zu verweilen, da es eine der schönsten Städte Frankreichs ist.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: weitere Informationen

Lille

Lille, die größte Stadt Nordfrankreichs, war einst eine Handelsstadt, die ihren Reichtum der Tatsache verdankt, dass sie zwischen Flandern und Paris liegt. Heute hat sie ein hübsches Stadtzentrum und einen dynamischen Kultursektor mit vielen sehenswerten Museen.

Mit einer lebhaften Universitätsgemeinde, guten Einkaufsmöglichkeiten und einem blühenden Nachtleben ist Lille eine dynamische Stadt, die viel zu bieten hat. Um einen Eindruck von der wunderschönen flämischen und französischen Architektur zu bekommen, besuchen Sie den Grand’place, die Vielle Bourse oder die verwinkelten Gassen der Altstadt.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: Weitere Informationen

Toulouse

Toulouse, die viertgrößte Stadt des Landes, ist ein lebhafter Ort, was zum Teil auf seine riesige Universitätsgemeinde zurückzuführen ist. Mit lebhaften Märkten, einer dynamischen Musikszene und einem Hang zum Alternativen hat Toulouse viele Gesichter – die Altstadt ist immer noch ein friedlicher und malerischer Ort, an dem man gut spazieren gehen kann.

Wegen ihrer rosafarbenen Gebäude wird sie auch “la ville rose” genannt. Eine schöne Art, Toulouse zu sehen, ist eine Bootsfahrt entlang des Canal du Midi oder der Garonne, die das Zentrum säumen.

Standort, Bewertungen und Route: weitere Informationen

Rouen

Die Stadt, in der Jeanne d’Arc auf dem Scheiterhaufen verbrannt wurde, ist ein angenehmer Kontrast zu diesem gewalttätigen Ereignis und ein malerischer Ort zum Spazierengehen. Die Altstadt ist voll von restaurierten mittelalterlichen Gebäuden, die aus Lehm gebaut wurden.

Am Ufer der Seine gelegen, bietet sich Ihnen bei einem Besuch in Rouen ein einzigartiger Anblick: die majestätische Kathedrale, die das Zentrum dominiert. Sie stammt aus dem 4. Jahrhundert und bietet eine eklektische Mischung aus architektonischen Stilen, die Monet zu mehr als dreißig Gemälden inspirierte.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: weitere Informationen

Nantes

Die lange und turbulente Geschichte der am Ufer der Loire gelegenen Stadt Nantes hat dazu geführt, dass sie sich ständig neu erfunden hat. So besitzt sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus verschiedenen Epochen, die Besucher an ihre Ufer locken.

Als historische Hauptstadt der Bretagne ist die mittelalterliche Altstadt von Nantes mit ihrer Kathedrale und dem Schloss ein Zauber, den es zu entdecken gilt. In den letzten Jahren hat sich eine blühende Studentenschaft angesiedelt, die der Stadt ihre Dynamik verleiht. Eine unglaubliche und einzigartige Attraktion, die es zu besuchen gilt, sind die Machines de l’Ile – eine fantastische und futuristische Ausstellung riesiger mechanischer Tiere.

Standort, Erfahrungsberichte und Reiseroute: weitere Informationen

Promo Booking 👉 15% Off minimum sur votre séjour sur Booking.com

X